« Back to Glossary Index

Ursprünglich als Kriegsmaschinerie gedacht, wurde die Festung St. Elmo an einer strategischen Stelle gebaut, um den bedrohlichen osmanischen Angriffen entgegenzutreten und sie abzuwehren. Diese dominierende Position bietet heute einen ungehinderten Panoramablick auf die Häfen und die umliegenden Städte und Dörfer.
Die sternförmige Festung wurde 1552 vom Johanniterorden erbaut und nach den damalig neuesten Erkenntnissen der Festungsplanung errichtet. Die Festung spielte eine entscheidende Rolle bei der ereignisreichen Großen Belagerung von 1565. Bei dieser standen sich die mächtigen Streitkräfte des Osmanischen Reiches und des Johanniterordens gegenüber.
Während der britischen Herrschaft wurde die Festung modifiziert, um den neuen Anforderungen des Krieges gerecht zu werden. Genau an dem Tag, an dem Malta in den Konflikt des Zweiten Weltkriegs verwickelt wurde, am 11. Juni 1940, erlitt das Fort St. Elmo die erste Bombardierung der Inseln aus der Luft.
Besucher des Fort St. Elmo können die beeindruckende Anlage erleben, einschließlich der prächtigen Architektur der beiden Kapellen, die der Heiligen Anna gewidmet sind.
Ebenfalls beherbergt die Festung das National War Museum.
<Hier> finden Sie weitere Informationen.

« zurück zur Übersicht