« Back to Glossary Index
Main Gate Street, Vittoriosa, BRG 1023, Malta

Nach Ankunft der Ritter auf Malta wurde der Inquisitor’s Palace in den 30er Jahren des 15. Jahrhunderts errichtet. Dieser diente dem Johanniterorden als bürgerlicher Justizpalast.
Obwohl die vielen Bewohner zahlreiche Änderungen an den Strukturen vorgenommen haben, ist der Inquisitoren-Palast bis heute ein architektonisches Kleinod, das von der abwechslungsreichen Geschichte und dem europäischen Erbe der Inseln zeugt.
Der Inquisitoren-Palast ist heute ein ethnographisches Museum, das sich auf die volkstümliche Hingabe und religiösen Werte konzentriert, die der maltesischen Volksidentität und Kultur bis heute eigen sind.
Zurzeit wird eine sorgfältige, historische Rekonstruktion des Palastes durchgeführt. Dafür wurden ausgedehnte Recherchen in den Archiven der maltesischen Inquisition und des Vatikans durchgeführt. Besucher können die historischen Rekonstruktionen des häuslichen Küchenbereichs, Gerichtssaals, des Gefängnistrakts und der Folterkammer erkunden. Im heute einzigen für die Öffentlichkeit zugänglichen Inquisitoren-Palast, erfahren die Besucher über die Auswirkungen der Inquisition auf die maltesische Bevölkerung. Die Ausstellung untersucht Themen wie die Eucharistie, Gebete und den Heiligenkult.
Anfahrt: Vittoriosa ist eine der drei befestigten Städte, zusammen mit Cospicua und Senglea. Nehmen Sie einfach den Bus zum zentralen Busbahnhof von Vittoriosa (Birgu) und laufen Sie Richtung Stadtzentrum.
<Hier> finden Sie weitere Informationen.

« zurück zur Übersicht