Strände und Buchten

Strände und Buchten

Maltas geographische Lage im Herzen des Mittelmeeres sorgt für sommerliche Temperaturen zum Sonnenbaden und für Wassersport von Anfang Mai bis Ende Oktober. Das azurblaue Meer rund um die Inselgruppe zählt zu den saubersten im Mittelmeer. Etliche Strände und Buchten verteilen sich rund um die drei maltesischen Inseln und bieten abwechslungsreichen Badespaß.

Kleine Strände mit wohlklingenden Namen wir Golden Bay und Paradise Bay auf Malta und Ramla L-Hamra Bay auf Gozo, wörtlich „roter Sand“ laden zum Baden ein. Wer es aktiver möchte, kann Tauchen und Segeln sowie viele Trendsportarten, wie Standup Paddling, Kayak oder Kite Surfing ausprobieren.

Bemerkenswert ist, die geringe Größe der Strände und das prächtige Farbenspiel des Meeres entlang der Küste. Idyllische Strände und kleine einsame Buchten, laden zum Entspannen und Verweilen ein. Die roten und gelben Sandstrände sind besonders bei Familien beliebt. Der Zugang ins Meer ist hier flach und aufgrund der geringen Größe (der längste Strand ist nur zwei Kilometer lang) haben Eltern ihre Kinder hier stets im Blick. Erfahrene Schwimmer schätzen dagegen auch die felsigen Buchten und fjordähnlichen Badespots. Hier lässt es sich besonders gut schnorcheln und tollkühn ins türkisblaue Wasser springen.

Wer seinen Hund mit zum Baden nehmen möchte, findet hier Infos über hundefreundliche Strände.

Wir stellen Ihnen auf dieser Seite einige der beliebtesten Strände und Badebuchten vor. Eine Übersicht aller Badeplätze und Infos zu zertifizierten Stränden finden Sie in unserem Lexikon MALTA A-Z.

Die Golden Bay Beach im Norden Maltas ist einer der beliebtesten Sandstrände des Inselstaats. Hier finden Sie alles was das Herz begehrt: Cafés, Restaurants, Liegestühle und Wassersportmöglichkeiten. Trotz des breiten Angebots ist der Strand weitestgehend naturbelassen und unbebaut. Ein weiterer Vorteil: Der Küstenabschnitt ist leicht erreichbar und somit auch für Personen mit Handicap und Familien geeignet.

Auf Karte ansehenBusline: 44, 223 & 225

Der Għajn Tuffieħa Strand, zu Deutsch „Auge der Äpfel“, befindet sich in der Bucht, direkt neben der Golden Bay. Da der Zugang über eine steile Treppe erfolgt, ist dieser Strand meist weniger besucht, als sein Nachbar. Der 250 m lange rotbraune Sandstrand liegt in einer absolut reizvollen Landschaft, umgeben von Akazien und Tamarisken bedeckten Hügeln sowie einem Wachturm aus dem 17. Jahrhundert.

Auf Karte ansehenBusline: 44, 223 & 225

Besuchen Sie Maltas größten Sandstrand: Mellieħa Beach! Die Bucht ist besonders gut für Familien geeignet, da sie einfach erreichbar ist, nur leicht abfällt und es keine Unterströmungen gibt. Auf der Küstenstraße findet man zahlreiche Cafés, Restaurants sowie Einkaufsläden und auch Freizeit- und Sportmöglichkeiten gibt es genügend. Das Vogelschutzgebiet Għadira Naturreservat und der für Fotos beliebte Red Tower befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Auf Karte ansehenBusline: 49, 41, 42, X1, X1A, 101, 221, 222 & 250

Popeye Village_Anchor Bay
Foto: Popeye Village

Der malerische abgelegene Felsstrand von Anchor Bay wurde als Filmkulisse der Kultkomödie „Popeye“ im Jahr 1979 berühmt. Dank der Bekanntheit des kleinen Dörfchens „Sweethaven“ wird es hier nie langweilig – den ganzen Tag über finden Veranstaltungen und Bootsfahrten statt, sogar einen kleinen Vergnügungspark gibt es! Das Wasser lädt zum Planschen und Tauchen ein.

Auf Karte ansehen

Die versteckte traumhafte Paradise Bay befindet sich an der nördlichsten Spitze der Hautpinsel Malta, ganz in der Nähe des Fähranlegers nach Gozo. Freuen Sie sich auf feinen Sandstrand, glasklares Wasser und einen tollen Blick auf die Inseln Gozo und Comino.

Auf Karte ansehen

Peter’s Pool auf Malta ist kein Geheimtipp mehr, aber nach wie vor ein außergewöhnlicher Badeplatz. Wer Mut hat springt vom obersten Rand der Klippe, ca. 8 m tief, kann aber auch den Absprung weiter unten wagen. Andere gehen einfach über die Leiter ins Wasser. Wichtig zu wissen ist, dass es auf dem felsigen Plateau kaum Schatten, keine Liegen oder Sonnenschirme gibt. Von Marsaxlokk führt ein kleiner Wanderweg (ca. 3 km) hierher, man kann sich aber auch vom Hafen mit einem kleinen Boot in die Nachbarbucht von Peter’s Pool bringen lassen oder nutzt ein Taxi.

Auf Karte ansehen

Dieser einzigartige rote Sandstrand im Norden von Gozo ist wohl der schönste Strand des Archipels. Die Umgebung der naturbelassenen Bucht ist gesäumt von Bambus, fruchtbarem Grünland und Sanddünen – ein perfekter Ort also zum Entspannen und Relaxen. Wer einen tollen Ausblick über das Arial genießen möchte, sollte unbedingt einen Abstecher zur Calypsogrotte oder dem Tal-Mixta Cave unternehmen!

Auf Karte ansehen

In der kleinen einsamen Fischerbucht von Dahlet Qorrot auf Gozo bietet ein hübscher Kiesstrand mit seinem klaren Wasser und Felsvorsprüngen den idealen Ort, um die Seele baumeln zu lassen oder um zu schnorcheln. Beobachten Sie die Fischer bei Ihrer täglichen Arbeit und werfen Sie einen Blick auf die bunten Bootshäuser in der Umgebung. Ein ganz besonderer Ort, um die Ruhe und Abgeschiedenheit zu genießen.

Auf Karte ansehen

Auf keinen Fall sollten Sie eine Bootsfahrt zur Blauen Lagune von Comino verpassen – azurblauer kann Wasser nicht sein. Der sehr kleine Sandstrand und die wenigen Sonnenliegen sind in den Sommermonaten allerdings schnell belegt. Dann sucht man sich einen Platz auf den schroffen Felsen (Wir empfehlen wasserfeste Schuhe!) oder man steigt direkt vom Ausflugsboot ins Wasser. Boots-Touren und private Schnellboot-Transfers werden in den Häfen von Malta (Cirkewwa) und Gozo (Mgarr) angeboten.

Auf Karte ansehen

Das könnte Sie auch interessieren